Künstlerische Therapeuten in Berlin

Was ist das Besondere an der Tanztherapie?

Was ist die Tanztherapie und was macht sie aus?

TanztherapieDie Tanztherapie ist eine künstlerische und körperorientierte psychotherapeutisch ausgerichtete Behandlungsmethode.
Sie umfasst eine große Methodenvielfalt und kann sich so in ihrer Anwendung den ganz individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen jedes Einzelnen zuwenden.
Die zentralen Medien sind Bewegung und Tanz in Verbindung mit einem klärenden Gespräch.
Tanztherapie unterscheidet sich von anderen körpertherapeutischen Verfahren durch zwei wesentliche Aspekte:

Für wen ist sie geeignet?

Tanztherapie eignet sich für Kinder, Männer und Frauen jeder Altersgruppe und aller Erkrankungsformen.
Sie fördert ganzheitlich die Gesundheit von Körper, Seele und Geist und wirkt integrierend und heilsam.

Welche Voraussetzungen müssen mitgebracht werden?

TanztherapieSie müssen weder tanzen können noch ein Bewegungstalent sein, um von der positiven Wirkung einer Tanztherapie zu profitieren. Es geht weder um Leistung noch um Bewertung. Es reicht die Bereitschaft, den eignen Bewegungen nachzuspüren und zu folgen. Auch körperliche Einschränkungen sind keine Barriere für eine Tanztherapie.
Jeder Mensch ist in seinem Körper zu Hause und hat seine ganz eigene Möglichkeit sich zu bewegen. Trauen Sie sich die wohltuende Wirkung des freien Tanzes einfach zu erleben, um zu spüren, wie spielerisch und lebendig man darüber mit sich und anderen in Kontakt kommen kann.
Haben Sie Interesse daran, sich selbst besser kennen zu lernen und sich weiter zu entwickeln und dies nicht nur zu besprechen, sondern auch konkret in der Bewegung zu erfahren, dann ist eine Tanztherapie genau richtig für Sie.

Was wird durch die Tanztherapie bewirkt/ was sind Ziele/ was wird erfahren?

Präventiv genutzt, fördert und erhält die Tanztherapie die psychophysische Gesundheit. Sie beginnt bei den gesunden Persönlichkeitsanteilen und fördert die Wahrnehmung und das Selbst-Bewusstsein. Im Kennen und verstehen lernen der eigenen Gefühle und Bedürfnisse wachsen das Selbstwertgefühl und die Selbstsicherheit.
Ziel ist die Integration der psychischen, physischen und kognitiven Prozesse in eine selbst bestimmte Lebensgestaltung des Individuums.

Wie wird die Professionalität der Therapeutin / des Therapeuten gewährleistet?

TanztherapieFundiert ausgebildete Tanztherapeuten haben eine 4 bis 5-jährige Ausbildung mit Supervision, persönlicher Lehrtherapie und umfangreichem Berufspraktikum absolviert. Der Berufsverband der Tanztherapeutinnen (BTD) überwacht die Standards und viele Ausbildungsinstitute sind dort Mitglieder. Darüber hinaus verpflichten sie sich zur Einhaltung von ethischen Richtlinien zum Wohle ihrer Klienten und nutzen Fortbildung und Supervision zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung.

In welchen Anwendungsbereichen ist die Tanztherapie zu finden?

Tanztherapie finden Sie in den unterschiedlichsten Bereichen, beispielsweise in Kliniken der Psychiatrie, Psychosomatik, Neurologie und Geriatrie. Viele Tanztherapeuten arbeiten in heil- und sonderpädagogischen Einrichtungen sowie in Institutionen der Vor- und Nachsorge und in Bereichen der Onkologie.
Es existieren Projekte in Frauenhäusern, Justizvollzugsanstalten, Altersheimen, Hospizen und im Bereich der Kinder-und Jugendhilfe.

>zurück nach oben